Zum Inhalt

GALLiLy

Intensivworkshop

Bundesweit führten wir bereits unseren Basisworkshop „Gesund und aktiv leben mit Lip- und Lymphödem“ an verschiedenen Standorten mit Erfolg durch. Im Jahr 2017 boten wir erstmalig den Betroffenen die Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Facetten ihrer Erkrankung intensiv über mehrere Tage auseinander zu setzen.

Aufgrund des großen Erfolgs und der positiven Reaktion unserer Mitglieder werden wir diese Intensiv-Workshops jedes Jahr durchführen. 2018 haben sich so viele Teilnehmer angemeldet, dass wir zwei Gruppen parallel geschult haben. Der praxisbezogene Workshop sollte sich mit wesentlichen Punkten der Erkrankung auseinandersetzen und Raum lassen, immer wieder auftretende Fragen der Teilnehmer zu ihrer Erkrankung intensiver behandeln zu können. Insbesondere der zielorientierte Erfahrungsaustausch sollte mehr Platz erhalten.

Nach den zahlreichen Feedbacks stand unsere Planung für die vier Tage sehr schnell fest und so konnten sich die Mitglieder bereits zeitnah anmelden.

Die Resonanz der Betroffenen war enorm. So überwältigend, dass wir uns entschlossen, zwei Workshops parallel zu starten, einmal für Betroffene jeglichen Alters und zusätzlich für die Junge Selbsthilfe.

Im Rahmen der vier Tage hatten wir die Möglichkeit, uns auch in kleinen Gruppen zu speziellen Themen intensiver mit den Teilnehmern zu beschäftigen und so wesentlich mehr Hintergrundinformationen zu ihrer Erkrankung beziehungsweise dem Umgang mit dieser zu vermitteln. Besonders hilfreich war es, dass uns am Tagungsort Gymnastikräume, ein Bewegungsbecken und viele Wanderwege zur Verfügung standen. So konnten alle Teilnehmer die Übungen gleich in der Praxis erproben. Wohltuend war auch die Gemeinschaft von Gleichgesinnten.

An den gemeinsamen Abenden tauschten sich die Teilnehmer untereinander aus, alle Referenten standen zu dieser Zeit für individuelle Diskussionen zur Verfügung, so dass die vielfältigen Eindrücke, das neue Wissen und die positiven Erfahrungen gleich untermauert wurden. Viele neue Bekanntschaften wurden auf diesem Workshop geschlossen. Auch damit kann der Selbsthilfegedanke gestärkt werden.

 

Das Feedback des Workshops bestätigte vollends unseren Eindruck: diese Veranstaltung war ein absoluter Erfolg! Aufgrund dieser positiven Erfahrungen planen wir im Jahr 2019 bereits zwei weitere Termine im Mai/Juni und im November.

Ab 15.01.2019 besteht die Möglichkeit, sich online anzumelden unter:

https://www.lymphselbsthilfe.de/anmeldung-gallily/

  • 30.05. – 02.06.2019 GALLiLy Intensiv-Workshop in Bad Bertrich
  • 31.10. – 03.11.2019 GALLiLy Intensiv-Workshop in Bad Berleburg

Der Preis beträgt 350 € incl. Übernachtung und Verpflegung.
Einzelzimmer Zuschlag 20 €, Nachlass für Mitglieder 20 €.

 

 

 

Basisworkshop

 

Deutschlandweit bietet die Lymphselbsthilfe e. V. ganztägige Workshops mit dem Titel „GALLiLy – Gesund und aktiv leben mit Lip- und Lymphödem“ an. Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Selbstmanagements, dem Umgang mit dem Lymph- bzw. Lipödem. Dabei sind immer ein Fachlehrer für Manuelle Lymphdrainage (MLD), eine Dipl.-Psychologin oder eine geschulte Betroffene mit langjähriger Erfahrung.

Sie erwerben im Rahmen dieses Workshops eine Basiskompetenz, um Ihre Erkrankung zu verstehen. Darauf aufbauend werden alle Komponenten der Komplexen Physikalischen Entstauungs­therapie und Möglichkeiten des Selbstmanagements erläutert: Entstauung, Kompression, Bewegung und Hautpflege. Ziel ist es, das erworbene Wissen in den Alltag einzubauen, um Ihre Erkrankung effektiv selbst managen zu können und die chronische Erkrankung Lip- oder Lymphödem besser zu akzeptieren. Sie werden in die Lage versetzt, medizinisch-fachliche Erkenntnisse in Ihre persönlichen Entscheidungsprozesse einzubetten und können ein aktives, hoffnungsvolles Leben wiedererlangen.

Zunächst ermöglicht eine kurze Vorstellungsrunde ein erstes Kennenlernen. Vor dem Hintergrund des Erfahrungshorizontes der Teilnehmer, erfolgt die Fragestellung nach den persönlichen Zielen und Ergebnissen der Betroffenen hinsichtlich ihres Selbstmanagements ihrer Erkrankung.

Nachdem die „Spielregeln“ des Umgangs während des Workshops miteinander vereinbart sind, steht zunächst Wissensvermittlung auf dem Programm: Entstehung eines Lip- bzw. Lymphödems, Wie funktioniert das Lymphsystem und warum funktioniert es manchmal nur eingeschränkt? Wie fließt ein Ödem ab?

In einer „bewegten Pause“ erhalten die Teilnehmer dann gleich Gelegenheit, aktiv zu werden und selbst zu erfahren, welche Übungen den Lymphfluss fördern.

Anschließend erfolgt die theoretische und praktische Vorstellung der verschiedenen Griffe in der manuellen Lymphdrainage. Diese werden in aller Ruhe gezeigt und erläutert und die Teilnehmer angeleitet, einfache Lymphgriffe selbst auszuprobieren und zu üben. Ziel ist zu erkennen, was eine gute Lymphdrainage ausmacht und worauf zu achten ist.

Kompression ist wichtig, lautet ein weiteres Thema des Workshops. Ohne anschließende Kompression zeigt die vorangegangene Lymphdrainage keine nachhaltige Wirkung. Im Rahmen des Workshops werden verschiedene Kompressionsmöglichkeiten und -materialien vorgestellt und ihre Handhabung erläutert. In diesem Zusammenhang gibt es auch eine Anleitung zur Selbstbandage.

Hinsichtlich der Haupflege für strapazierte und problematische Haut beim Tragen von Kompressionsstrümpfen werden Tipps und Möglichkeiten vorgestellt und ausgetauscht.

Am Ende dieses Tages haben Sie einen guten Überblick über die Komponenten der Komplexen Physikalischen Enttstauungstherapie und eine Basiskompetenz im Umgang mit der Erkrankung.

Sie selbst entwerfen mit unserer Hilfe einen Aktionsplan, der realisierbare, konkrete zukünftige Schritte Ihres Selbstmanagements beinhaltet.

 

 

 

 

das Projekt GALLiLy wird unterstützt von der