Zum Inhalt

Lymphdrainage für das Lipödem weiterhin ohne Probleme?

Die Lymphdrainage für das Lipödem kann weiterhin ohne Probleme mit LY2a nach dem Heilmittel-Katalog verordnet werden. Da gibt es keine Einschränkungen. Die aufgeführten Diagnosen sind nur Beispiele und aus der Liste im Heilmittel-Katalog ergeben sich keine Ausschlüsse für zusätzliche Diagnosen.
Dadurch ergibt sich folgende Anzahl der Verordnungen:
– Erst-Verordnung bis zu 6 x je Verordnung
– Folge-Verordnung bis zu 6 x je Verordnung
– Erst- + Folge-Verordnung max. bis zu 30 Einheiten.
Danach kann es zu einer Verordnung außerhalb des Regelfalls werden, bei der die Anzahl der Einheiten nicht beschränkt ist. Und die Patientin kann dann eine Genehmigung für die Einstufung als langfristigen Heilmittelbedarf beantragen.

Im Moment ist abzuwarten, wie sich die Verordnung nach der letzten Veränderung der Heilmittelrichtlinie entwickeln (bis nach der DGL-Kongress). Außerdem steht Ende Juli die Liposuktions-Richtlinie beim G-BA zur Abstimmungen, in der nach voraussichtlich mind. 1 Jahr konservative Therapie gefordert wird.