Zum Inhalt

Erfahrungsaustausch für Selbsthilfegruppenverantwortliche und Interessierte

Sie helfen Anderen, doch wer unterstützt Sie?

 

Termin:  Samstag, 15. Oktober 2016, 10.00 – 16.00 Uhr
Ort:        Vereinsheim, Am Hallenbad 6, 58840 Plettenberg
Kosten:  20€ pro Person; für Vereinsmitglieder kostenfrei

 

Moderation: Susanne Helmbrecht
Vorsitzende LSH e.V., Betroffene, Dipl.-Psych., In-Gang-Setzerin von SHG, Selbsthilfevertreterin am runden Tisch der KK

Entstauungsgymnastik in der Bewegten Pause: Annette Dunker
Landessprecherin NRW Lymphselbsthilfe e. V., Sporttherapeutin Rehabilitation, Preisträgerin „Sterne des Sports“

Ziel:

Eines der wichtigsten Ziele der Lymphselbsthilfe e.V. ist es Lymph- und Lipödem-Selbsthilfegruppen zu unterstützen bzw. bei der Gründung behilflich zu sein. Alle Gruppen haben ähnliche Probleme, suchen Ansprechpartner und behandeln ähnliche Themen. Was liegt da näher, als sich über die bestehenden Lymph- und Lipödem-Selbsthilfegruppen hinweg auszutauschen?

Jeder Betroffene mit einem Lymph- oder Lipödem steht vor der Herausforderung, die vielen Einschränkungen, die man anfänglich spürt, in den Alltag so zu integrieren, dass die Lebensqualität nicht leidet. Es gilt eine gute Balance zu finden, zwischen dem, was gut für das Ödem ist, und dem, was man persönlich leisten kann und möchte. Ein Austausch mit Betroffenen ist hier immens wichtig und ermutigend. Doch nicht überall gibt es bereits Lymph- und Lip-Selbsthilfegruppen. Immer wieder gibt es Betroffene, die keine Gruppe für Lymph- oder Lipödembetroffene in ihrer Nähe finden und sich nicht mit Gleichgesinnten austauschen können. Hier steht man vor der Entscheidung, ob man sich zutraut, allein oder gemeinsam mit anderen Betroffenen eine neue Gruppe zu initiieren.

Wir laden sowohl neue wie erfahrene Gruppenleiter/innen, aktive Selbsthilfegruppen­mitglieder und Interessierte herzlich zu einem Erfahrungsaustausch ein.

Themen:

Im Workshop gibt es die Möglichkeit sich über Gruppenregeln und –Strukturen auszutauschen. Wir sammeln die Themen und Fragen der Teilnehmer, die über den Tag beantwortet werden. Anhand von Beispielen der Teilnehmer erarbeiten wir, wie man knifflige Situationen beherrscht. In der Selbsthilfe treffen Menschen in schwierigen Lebensphasen zusammen, deswegen reichen die Emotionen oft von Verzweiflung bis hin zu großer Freude über Erfolge. Spielerische Elemente der Selbsthilfearbeit dienen als Auflockerungs­elemente. Weitere Themen sind der Kontaktaufbau zu Ärzten und Versorgern, sowie bestehende Förderungsmöglichkeiten einer Selbsthilfegruppe.

Nicht zuletzt werden die Pausen gerne und intensiv zu informellen Gesprächen genutzt.

Was ist Entstauungsgymnastik?

Bewegung, vorzugsweise eine gezielte Entstauungsgymnastik steigert ebenfalls den Lymphtransport durch Einsatz der Muskelpumpe. Ziel der Behandlung eines Lymphproblems ist es, die gestaute eiweißreiche Lymphflüssigkeit wieder zu mobilisieren und abzuleiten, den Körper dazu zu bringen, neue

Lymphbahnen auszubilden, sowie verhärtetes und vernarbtes Gewebe wieder zu erweichen. Hierfür wurde ein mehrstufiges Konzept der Entstauungs­gymnastik entwickelt, das bei fast allen Patienten angewendet werden kann.

Feedback aus den letzten beiden Workshops: (Auszug)

die Organisation“, „das straffe Programm und konsequente Durchführung“, „kollegiale Beratung sehr hilfreich“, „super Infos für Neue“, „alle Fragen beantwortet“, „viel Infomaterial“, „neue Kontakte geknüpft“, „gemeinsame Pausen für Austausch untereinander“, „lockere Atmosphäre“

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich bitte bei

Annette Dunker
Tel. 02391-6096776
Mobil: 0170-9803522
annette.dunker@lymphselbsthilfe.de

 

Anmeldeformular hier

 

gefördert durch den

ermöglicht durch die Unterstützung des BKK Dachverbandes

 

Schreibe als erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.