Zum Inhalt

Beschluss

des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Richtlinie zur Erprobung der Liposuktion beim Lipödem

Vom 18. Januar 2018

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat in seiner Sitzung am 18. Januar 2018 folgende Richtlinie zur Erprobung der Liposuktion beim Lipödem beschlossen:

„Richtlinie
des Gemeinsamen Bundesausschusses
zur Erprobung der Liposuktion zur Behandlung des Lipödems
(Erprobungs-Richtlinie Liposuktion; Erp-RL Liposuktion)

§ 1 Zielsetzung

  1. Um den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) in die Lage zu versetzen, eine abschließende Bewertung des Nutzens der Liposuktion zur Behandlung des Lipödems durchzuführen, sollen im Wege der Erprobung die hierfür nach den §§ 135 Absatz 1, 137c Absatz 1 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) in Verbindung mit den Vorgaben der Verfahrensordnung des G-BA (VerfO) notwendigen Erkenntnisse für die Bewertung des Nutzens der Methode gewonnen werden.
  2. Die hierfür notwendige Studie soll durch eine unabhängige wissenschaftliche Institution nach Maßgabe dieser Richtlinie entworfen, durchgeführt und ausgewertet werden.
  3. Die Ausgestaltung des Studiendesigns ist – soweit nicht im Folgenden näher bestimmt – von der unabhängigen wissenschaftlichen Institution auf der Basis des Standes der wissenschaftlichen Erkenntnisse vorzunehmen und zu begründen.
  4. Bei der Erstellung des Studienprotokolls ist das Wirtschaftlichkeitsprinzip zu

[…]

dieser Beschluss ist jetzt vom Bundesgesundheitsministerium  bestätigt worden

den vollständigen Text finden Sie unter 2018-01-18_erp-rl_liposuktion_banz.pdf oder auf www.g-ba.de

Schreibe als erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.