Zum Inhalt

6. Erfahrungsaustausch in Hustedt bei Celle

In diesem Jahr bietet die Lymphselbsthilfe e. V. einen Erfahrungsaustausch und ein Moderationstraining für Selbsthilfegruppenleiterinnen und interessierte Aktive an. Dankenswerterweise unterstützt die DAK-Gesundheit unser Projekt großzügig. In der Zeit vom 5. – 7. Juli 2019 wird in den Räumen des Bildungszentrums der Heimvolkshochschule Hustedt bei Celle in Niedersachsen ein Forum für Austausch und Weiterbildung entstehen.

Die in den vergangenen Jahren angebotenen Erfahrungsaustausche in Herzogenaurach, Leipzig, Plettenberg, Tabarz und Würzburg lösten viel positive Resonanz aus. Einhellig waren die Teilnehmer von der Notwendigkeit eines Austausches überzeugt, um die Struktur der Selbsthilfe effektiv zu unterstützen. Genauso einhellig war aber immer wieder der Wunsch, mehr Zeit und Raum für die Anliegen und deren Kommunikation einplanen zu können. Dies können wir nun dank der großzügigen Unterstützung der DAK ermöglichen.

Die Moderation übernimmt die Vorsitzende der Lymphselbsthilfe, Frau Susanne Helmbrecht. Sie ist Diplompsychologin, In-Gang-Setzerin von SHGs und war lange Jahre Selbsthilfevertreterin am runden Tisch der Krankenkassen. Nicht zuletzt ist sie selbst Betroffene mit Lymphödem und einem reichhaltigen Erfahrungsschatz.

Eines der wichtigsten Ziele der Lymphselbsthilfe e.V. ist es Lymph- und Lipödem-Selbsthilfegruppen zu unterstützen bzw. bei der Gründung behilflich zu sein. Alle Gruppen haben ähnliche Probleme, suchen Ansprechpartner und behandeln ähnliche Themen. Was liegt da näher, als sich über die bestehenden Lymph- und Lipödem-Selbsthilfegruppen hinweg auszutauschen?

Jeder Betroffene mit einem Lymph- oder Lipödem steht vor der Herausforderung, die vielen Einschränkungen, die man anfänglich spürt, in den Alltag so zu integrieren, dass die Lebensqualität nicht leidet. Es gilt, eine gute Balance zu finden, zwischen dem, was gut für das Ödem ist, und dem, was man persönlich leisten kann und möchte. Ein Austausch mit Betroffenen ist hier immens wichtig und ermutigend. Doch nicht überall gibt es bereits Lymph- und Lip-Selbsthilfegruppen. Immer wieder gibt es Betroffene, die keine Gruppe für Lymph- oder Lipödembetroffene in ihrer Nähe finden und sich nicht mit Gleichgesinnten austauschen können. Hier steht man vor der Entscheidung, ob man sich zutraut, allein oder gemeinsam mit anderen Betroffenen eine neue Gruppe zu initiieren. Deshalb sind auch alle Betroffenen, die sich überlegen, ob sie eine Gruppe gründen möchten, eingeladen. Drei Tage lang arbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen und im Plenum an relevanten Fragestellungen. Die Heimvolkshochschule Hustedt stellt hierfür moderne Seminarräume zur Verfügung. Im Workshop gibt es die Möglichkeit sich über Gruppenregeln und -strukturen auszutauschen. Themen und Fragen der Teilnehmer werden gesammelt und über den Tag beantwortet.

In der Selbsthilfe treffen Menschen in schwierigen Lebensphasen zusammen, deswegen reichen die Emotionen oft von Verzweiflung bis hin zu großer Freude über Erfolge. Anhand von Beispielen der Betroffenen wird erarbeitet, wie man knifflige Situationen beherrscht. Spielerische Elemente der Selbsthilfearbeit dienen als Auflockerungselemente. Weitere Themen sind der Kontaktaufbau zu Ärzten und Versorgern sowie bestehende Förderungsmöglichkeiten einer Selbsthilfegruppe.

Nicht zuletzt werden die Pausen gerne und intensiv zu informellen Gesprächen genutzt. Zudem kann auch das Schwimmbad des Hauses kostenfrei genutzt werden.

Wir laden sowohl neue, wie erfahrene Gruppenleiter/innen, aktive Selbsthilfegruppenmitglieder und Interessierte herzlich zu diesem Erfahrungsaustausch nach Hustedt ein.

 Erfahrungsaustausch in Hustedt/Celle

Freitag, 05.07.2019, 13:00 Uhr bis Sonntag, 07.07.2019, 14:00 Uhr,

in den Räumen des Bildungszentrum Heimvolkshochschule Hustedt e. V.,

Zur Jägerei 81, Celle

Wir treffen uns am Freitagmittag und enden am Sonntag mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Kosten für Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung:   170,00 €  pro Person

Vereinsmitglieder erhalten einen Rabatt von 20 €.

Die Sauna und das Schwimmbad des Hauses stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

 

Bitte überweisen Sie vorab auf unser Konto:

Postbank Nürnberg IBAN DE04 7001 0080 0613 7618 00

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2019

Die Anmeldung ist nach Einzahlung des Betrages verbindlich. Wir führen eine Warteliste und informieren Sie, wenn jemand absagt. Bitte seien Sie fair und sagen rechtzeitig ab. Bei Absage nach dem 24. Juni 2019 können keine Kosten mehr rückerstattet werden. Sie können eine Ersatzperson nennen.

Anmeldung und Information unter erfahrungsaustausch@lymphselbsthilfe.de oder 09132-745886

 

 

 

mit freundlicher Unterstützung der

Schreibe als erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.