Zum Inhalt

Tipps und Tricks im Alltag

Strumpf im Sommer zu warm
Hitzestau durch Bekleidung
  • mit Wasser besprühen
  • luftige Kleidung, Röcke, kurze Ärmel/Hosen
kann Strumpf nicht / schlecht selbst anziehen
  • Gummihandschuhe
  • Anziehhilfen (verschreiben lassen)
  • Strumpf auf links drehen
  • Handmuskulatur trainieren
  • nicht vorher eincremen, sondern nach dem Ausziehen!
Bandage schnürt ein / zu eng
  • Hand /Fuß schläft ein?
  • zu fest bandagiert
  • Druckverlauf falsch
  • weniger ist mehr
  • Bewegung mit Pausen abwechseln
Bandage rutscht / zu weit
  • enger bandagieren
  • zu wenig Bandagen verwendet
Bandage im Sommer zu warm
  • Eisbeutel auflegen / in Langzugbinde einschieben
  • nicht nassmachen, da Bandagen sich zusammenziehen
Ödem nimmt tagsüber zu
Zu wenig Kompression
Zu viel Bewegung / Stress
Zu viel Sitzen / Hängenlassen
  • Kompression tragen
  • Bandage besser als Strumpf
  • Hochlagern
Ödem nach Belastung
  • eigene Grenzen akzeptieren
  • weniger ist mehr
Ödem nimmt nachts zu
Fibrose verhindert Abfluss
  • Nachts leicht bandagieren
  • Lattenrost hochstellen
  • Armkissen verwenden
Ödem nimmt in Therapiepausen zu
  • Bewegung in Kompression
  • Schwimmen / Aquajoggen
  • SLD „Simple Lymphatic Drainage”
  • AIP
  • Verschlechterung dokumentieren und Langzeitrezept einfordern
Ödem nimmt trotz MLD zu
zu wenig Kompression
Bekleidung schnürt ein
Stress / körperliche Belastung
  • Bewegung in Kompression
  • Therapeutenwechsel
  • mehr Lymphdrainage
  • Hochlagern
Hand / Fuß schwillt an
Lymphabfluss blockiert durch Fibrose /
Kompression
Ödemverschlechterung
  • Handschuh / Zehenkappe
  • Bandage und Bewegung
  • Fibrosebehandlung
Brust/Rücken schwillt an
  • Kompressionsmieder
keine Zeit für MLD
  • Dauertermine planen
  • lieber absagen
  • regelmäßige Bewegung planen
kann Ödem nicht akzeptieren
Ignorieren führt zur Verschlechterung
  • Routine hilft
  • Verschlechterungen oft schlimmer
Verschlechterung durch Gewichtszunahme
  • Ödem abhängig von Körpergewicht
  • Fettzellen ziehen Wasser und behindern Lymphabfluss
wiederkehrende Erysipele
Verletzungen sind Eintrittspforten für Viren
  • Eincremen schützt
  • (Gummihand)Schuhe tragen
  • Antiseptik; Antibiotika immer dabei
  • Schlechte Entstauung
  • Kompression und MLD
offene Wunden / Ulcus
Eintrittspforte für Viren
  • Hygiene
  • Eincremen
  • Flachstrick
Rückenschmerzen
Ein Körperteile schwerer
  • Ausgleich suchen
  • Muskel-Training
  • Schonhaltung vermeiden
trockene rissige Haut
Strumpf trocknet Haut aus
  • abends eincremen, nicht vor dem Strumpfanziehen
  • Creme enthält Urea und Fett
Handgelenksschmerzen
  • Anziehhilfen verwenden
  • Handmuskel-Training
  • Hilfe (vom Partner) annehmen
  • Bandagieren

Wichtiger Hinweis zu dieser Seite:

Die hier beschriebenen Tipps und Tricks beruhen auf den Erfahrungen Betroffener und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt

 

 

 

Messen und beobachten Sie Ihr Lymphödem!

Laden Sie sich dazu eine Excel-Vorlage herunter: Brorson_LEG-EDEMA_volumes_28.xls oder Brorson_ARM-EDEMA_volumes_28.xls